Torwart Elia sorgt für Sensation
20.01.2016 - 21:59
SOEST Als sich alle schon auf das 9-Meter-Schießen eingestellt hatten, kam der große Auftritt von Keeper Elia, der den Ball 15 Sekunden vor Ende der Spielzeit vom eigenen Tor aus in den gegnerischen Winkel schoss. Nach dieser Aktion stand Viktoria Hellweg im Halbfinale der Offenen Stadtmeisterschaften der Stadt Paderborn. Obwohl die E-Junioren anschließend gegen die Mannschaft von BW Paderborn verloren haben, stand am Ende ein sensationeller 3. Platz für den JLV zu Buche.

„Die Mannschaft hat die taktische Aufgabe, die sie gestellt bekommen hat, perfekt umgesetzt, sodass es eine gelungene Generalprobe für die bevorstehende Kreishallenrunde war“, kommentierte Trainer Dennis Herrmann den Erfolg bei diesem sehr stark besetzten Turnier mit immerhin 14 Mannschaften. In der zunächst eher durchwachsenen Gruppenphase brachte ein Wechsel im Spielsystem Viktoria Hellweg auf die Siegerstraße. Hierin spiegelt sich der Erfolg in der spielerischen und taktischen Ausbildung der noch jungen Mannschaft wider. An diesem Erfolg hat auch das wöchentliche Training in der Soccerhalle seinen Anteil. Trotz der Führung im Halbfinale mussten die Spieler gegen Paderborn am Ende eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Im Spiel um Platz 3 wartete als Gegner erneut der DJK SF Mastbruch, gegen den der JLV in der Gruppenphase noch verloren hatte. Im Entscheidungsspiel behielte die Mannschaft allerdings die Oberhand und konnte das Spiel mit 4:3 für sich entscheiden.

Vor kurzem haben die E-Junioren des JLV bereits den 1. Platz beim Stefan-Puschmann-Gedächtnisturnier des Hammer SC 2008 erzielt.
© 2018 Code&Design Urcinza Design | Content Viktoria Hellweg