5:3-Sieg zum Abschluss der Vorrunde
02.11.2015 - 22:25
EILMSEN Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ging es für Viktoria Hellweg zum Abschluss der Vorrunde. Am Ende eines spannenden Spiels siegten die E-Junioren mit 5:3 beim SV Eilmsen-Vellinghausen. Obwohl der JLV damit als erster Verein in der Staffel B alle neun Spiele der Vorrunde hinter sich hat, steht eines bereits fest: Der 3. Tabellenplatz ist den Viktoria-Jungs nicht mehr zu nehmen.

Noch während sich die E-Junioren auf dem Spielfeld lautstark feierten, zeigte sich auch am Spielfeldrand der Zusammenhalt des Teams, denn viele Eltern und Freunde waren mit zum Auswärtsspiel nach Eilmsen gekommen. Dieses Engagement und die Unterstützung über gesamt Hinrunde hinweg wurde vom Trainerteam entsprechend gewürdigt: "Es tut auch den Jungs gut, wenn sie wie heute so angefeuert werden!"

Sehr ausführlich zog Trainer Dennis Herrmann am Ende des letzten Vorrundenspiels Bilanz: "Erst einmal ein riesiges Kompliment an beide Mannschaften für dieses rassige, temporeiche und spannende E- Jugend- Spiel. In dem Spiel hat sich bewiesen wie sehr das Trainerteam in ein Spiel eingreifen kann, um es in positive Bahnen zu lenken. Die Mannschaft hat heute sehr schläfrig begonnen und man hatte ein wenig das Gefühl, dass wir zu viel Respekt/Angst vor dem Gegner und der Tatsache hatten, bei einer Niederlage den dritten Rang zu verlieren. In der Anfangsphase hätten wir einige Male in Rückstand geraten können, da der SV Eillmsen sehr sehr gute Möglichkeiten mit einem Lattentreffer hatte. Als wir dann immer besser ins Spiel gefunden haben und uns auch einige Chancen herausgespielt haben, sind wir genau in dieser Phase in Rückstand geraten. Beinahe wäre SV Eilmsen sogar mit 2 Toren in Führung gegangen. Wäre in der Szene das 2:0 gefallen, wäre es ein sehr schweres Spiel geworden. Durch einem Wechsel in der Offensivreihe haben wir dann binnen zwei Minuten aber die Partie gedreht und alles sah danach aus, das wir nun das Spiel kontrollieren und dominieren, um die Führungen weiter auszubauen. Als wir dann aber wieder zu passiv waren und nicht nah genug an den Leuten waren, haben wir direkt im Gegenzug den Ausgleich kassiert. So ging es mit einem 2:2 in die Pause, aus der wir dann besser herausgekommen sind und kurz nach Wiederanpfiff das Ergebnis in wenigen Minuten auf 4:2 stellen konnten. In diese Phase war es ein sehr temporeiches Spiel. Wir haben dann einige Wechsel vorgenommen und versucht das Spiel zu kontrollieren, in dem die Mannschaft das Tempo herausgenommen und den Ball in den eigenen Reihen gehalten hat. Mit dem 5:2 kurz vor Ende war dann die Erleichterung groß und alle Spieler lagen sich beim Torjubel in den Armen. Als dann doch noch der Anschlusstreffer eine Minute vor Ende fiel, war nochmal etwas Unruhe herausgekommen. Als dann der Schlusspfiff ertönte, lagen sich alle Spieler in einer Jubeltraube in den Armen und der dritte Platz in der Staffel B war gesichert. Alles in allem war es ein sehr faires Spiel, in dem der Schiedsrichter Elias noch hervorzuheben ist, der eine super Leistung gezeigt hat."

SV-Trainer Andreas Koch beglückwünschte zum Sieg: "Verdienter Sieg von Viktoria. Ihr hattet die bessere Spielanlage, gute Ballstafetten und Handlungsschnelligkeit - Eilmsen probierte es mehr über Kampf und Einzelaktionen. Wir hatten drei Mal Pech mit Aluminium. Schönes, faires E Jugend Spiel - hat den Kindern und Trainern viel Spaß gemacht."
© 2018 Code&Design Urcinza Design | Content Viktoria Hellweg